Musikalische Adventslichter beim 31. Adventskonzert

Genau wie der wundervoll geschmückte Altarbereich und die Kerzenlichter an den Kirchenfenstern so erfüllte das Konzertprogramm die Kirche mit musikalischen Lichtern.

Das begann mit dem virtuosen Entree durch die Organistin Soo Young Kyoung und nach der Begrüßung im Zusammenspiel mit Georg Beisel auf seinem Alphorn hervorragend. Den eindrucksvollen instrumentalen Beginn setzte der Männerchor gesanglich mit den Liedern „O komm, o komm Emmanuel, Jul, Jul stralande Jul“ sowie zusammen mit der Sopranistin „Kommet ihr Hirten“ beeindruckend fort.

Für weitere Abwechslung in den Zuhörerohren sorgten Soo Young Kyoung(Orgel) und Georg Beisel (Alphorn und Posaune) mit „Crested Butte Mountain“ und „Panis Angelicus“. Geradezu meisterhaft wie beide ihre Instrumente zum harmonischen Zusammenspiel erklingen ließen.

Danach entzündete der Frauenchor mit den Liedern „Trag ein Licht in mir“, Weihnacht frohe Weihnacht“ und „Halleluja“ einfühlsam und mit harmonischem Chorklang weitere musikalische Adventslichter.

Dazwischen zeigte die Sopranistin Karolina Münch ihr Können. Besonders beeindruckte dabei „Bereite dich, Zion“ aus dem Weihnachtsoratorium von J.S.Bach.

Nun entfachte der Männerchor die nächsten Glanzlichter. Zunächst im gefühlvollen Zusammenspiel mit der Sopranistin „Nehmt für das Kind Geschenke mit“.

Äußerst engagiert zeigten sich dann die Sänger indem sie die Spirituals „Good News“ und „Soon ah will be done“ ausdrucksstark sowie dynamisch und rhythmisch exzellent darboten. Nach diesem Höhepunkt durfte das Publikum seine Freude zusammen mit dem Männerchor und dem Lied O du fröhliche zum Ausdruck bringen.

Aber damit waren noch nicht alle musikalischen Lichter angezündet. Insbesondere der Auftritt des neu formierten gemischten Chores am Klavier begleitet von Soo Young begeisterte das Publikum. „Who’s That Baby“, „Christmas Blessing“ und Jingle Bells wurden klanglich und rhythmisch hervorragend präsentiert.

Das Entzünden des letzten Lichtes dieses ersten Adventskonzerts nach Corona übernahm der Männerchor mit „Ave Maria“ von F. Biebl. Die Solisten des Soloterzetts (Thomas Fath, Rainer Kilian, David Wind) und der Chor meisterten den siebenstimmigen Satz mit Bravour. Zum krönenden Abschluss erfüllte dann das bei allen Zuhörern beliebte „Cantique de Noel“ mit Sopranistin, Klavier und Männerchor den Kirchenraum und setzte den chormusikalischen Schlusspunkt.

Begeisternder Applaus mit stehenden Ovationen war der verdiente Lohn für ein abwechslungsreiches Konzert mit vielen musikalischen Glanzlichtern.

Zum Abschluss konnte Vorsitzender Rolf Ritter, der zwischen den musikalischen Vorträgen mit vier Lesungen für weitere Abwechslung sorgte, mit Freude dem zahlreichen Publikum und allen Mitwirkenden herzlich danken. Gleichzeitig lud er alle zum gemeinsamen Schlusslied „Stille Nacht“ begleitet durch den Männerchor ein.

Die Gesamtleitung lag wiederum in den bewährten Händen von Chorleiter Thomas Wind, dem es auch nach Corona gelungen ist, das Niveau des Adventskonzertes hochzuhalten.

Zum Schluss gilt der Dank dem treuen Publikum, das trotz ungeheizter Kirche für einen stimmungsvollen Rahmen und durch seine Spenden für ein erfolgreiches Konzert gesorgt hat.

Joomla templates by a4joomla
Porno izle, hd porno Sex izle, hd Sex Türkçe sex izle, türk pornosu izle Türkçe konuşmalı sex izle, türkçe konuşmalı porno izle, türkçe konulu porno