Drucken
Vergnüglicher Abend zum Start ins Jubiläumsjahr
 
Zur Eröffnung der Winterfeier, die den Auftakt zum 130-jährigen Jubiläum
des Singvereins bildete, zeigten die Sängerinnen und Sänger ihr Können.
Die Chöre unter der musikalischen Leitung von Thomas Wind boten mit
ihren Beiträgen einen Einblick in ihre vielseitige Chorliteratur. Der
Frauenchor eröffnete mit„ Fröhlich klingen unsre Lieder“ das Programm.
Nach der Begrüßung des Vorsitzenden Rolf Ritter zeigte sich der
Frauenchor mit „Danny Boy“ und „Go tell it on the mountain“ von seiner
besten Seite, was auch vom aufmerksamen Publikum mit viel Beifall
bedacht wurde.
Mit dem sich anschließenden gemischten Chorsätzen “Zauber der Musik“
und „Freude schöner Götterfunken“ gelang es die Geburtstagswünsche für
den Verein auch musikalisch zum Ausdruck zu bringen. Für die
ausgezeichnete Klavierbegleitung der Chöre sorgte wiederum Frau
Sooyoung Kyoung.
 
Der Männerchor präsentierte sich danach in hervorragender Verfassung und
zeigte sein gesangliches Können. Der „Eröffnungschor der Oper Ernani
Erhebt das Glas trinkt goldenen Wein“, „Every time I feel the spirit“, und
„Es war ein Mädchen und ein Matrose“ erhielten jeweils tosendem
Applaus. Damit war ein vergnüglicher Abend mit hohem
Unterhaltungswert eröffnet.
 
„Eine Riesenschweinerei“, so lautete der Titel des Einakters, der danach
folgte. Am laufenden Band Dialoge mit unzähligen humorvollen Pointen,
die die Lachmuskeln des Publikums strapazierten. Gut geschminkt und
glänzend dargestellt von der Debütantin Michelle Doberschek , Erika
Dispan, Nina Edelmann , Marc Daniel Gärtner und Thomas Fath. Hinter
den Kulissen wurden sie tatkräftig von der Souffleuse Gabi Müller, Renate
Kilian und Rainer Kilian unter der Regie von Thomas Fath unterstützt.
Häufiger Szenenapplaus und der lang anhaltende Schlussapplaus waren
verdienter Lohn für ein humorvolles und kurzweiliges Theaterstück.
 
Nach einer kurzen Pause konnte der Vorsitzende mit großer Freude den
Auftritt der Next Generation unter der Leitung von Thomas Wind
ankündigen. Mit der Titelmelodie der Filmtrilogie „May it be“ und „Sweet
Dreams“ des britischen Pop – Duos Eurythmics beeindruckten die jungen
Sängerinnen und Sänger mit einer stimmungsvollen und klanglich
hervorragenden Leistung.
 
Den abschließenden Höhepunkt setzten danach Michelle Doberschek,
Sascha Ebert und Alexander Doberschek zusammen mit der Pianistin
Sooyoung. Zunächst begeisterte Michelle Doberschek solistisch die
Herzen der Zuhörer mit „Eternal Flame“.
Im Duett mit Sascha Ebert erklangen „You are the Reason“ und „The
Rose“. Wobei die beiden Stimmen wunderbar zusammen harmonierten.
Tosender Applaus und Zugaberufe, die gerne erfüllt wurden, bestätigten
den tollen Auftritt. Noch einen drauf setzten dann Michelle und Vater
Alexander Doberschek mit dem für Tochter und Vater gerade aktuellen
Liedtitel von Udo Jürgens „Ich wünsch dir Liebe ohne Leiden“.
Damit war ein beeindruckender Abschluss der Winterfeier gelungen.
 
Der Vorsitzende Rolf Ritter dankte allen Aktiven für einen gelungenen
Abend und zeigte sich sichtlich erfreut über das große Engagement der
jugendlichen Chormitglieder. Einen großen Anteil an den gelungenen
gesanglichen Darbietungen hatte an diesem Abend zweifellos die Pianistin
Frau Sooyoung Kyoung mit ihrer gefühlvollen Begleitung der Chöre wie
auch der Solisten. Ihr galt der besondere Dank des Publikums und des
Vorstandes.
Nach der Auslosung der Tombolagewinne wurde noch an der Bar bei
dezenter Musik und guten Cocktails bis in die frühen Morgenstunden weiter gefeiert.